VELIERO ist ein Bücherregal des Designers Franco Albini und besteht aus zwei Esche-Säulen, die in einer Messingspitze enden. Diagonal verlaufene Zugstangen verstärken das Konstrukt.
VELIERO ist ein Bücherregal des Designers Franco Albini und besteht aus zwei Esche-Säulen, die in einer Messingspitze enden. Diagonal verlaufene Zugstangen verstärken das Konstrukt.
ASPEN von Jean-Marie Massaud ist mit seiner asymmetrischen Rückenlehne ein besonders schwungvolles zeitgenössisches Sofa. Das von Karl Lagerfeld in starkem Farbkontrast abgelichtete Möbel aus verchromtem Stahl mit transparenten Nylon-Füßen eignet sich sowohl als schlanke Sitzecke als auch als gemütliche Liege. „Aspen“ verfügt über eine abnehmbare Polsterung in den Varianten Stoff und Leder. (Photo by Karl Lagerfeld)
ASPEN von Jean-Marie Massaud ist mit seiner asymmetrischen Rückenlehne ein besonders schwungvolles zeitgenössisches Sofa. Das von Karl Lagerfeld in starkem Farbkontrast abgelichtete Möbel aus verchromtem Stahl mit transparenten Nylon-Füßen eignet sich sowohl als schlanke Sitzecke als auch als gemütliche Liege. „Aspen“ verfügt über eine abnehmbare Polsterung in den Varianten Stoff und Leder. (Photo by Karl Lagerfeld)
NUAGE ist der Name einer ganzen Regal-Familie. Designerin Charlotte Perriand entwickelte das modulare Möbelsystem bereits in den 1950er Jahren. Heute ist „Nuage“ mit seinen farbenfrohen und austauschbaren Fächern in den verschiedensten Varianten kombinierbar. (Photo by Karl Lagerfeld)
NUAGE ist der Name einer ganzen Regal-Familie. Designerin Charlotte Perriand entwickelte das modulare Möbelsystem bereits in den 1950er Jahren. Heute ist „Nuage“ mit seinen farbenfrohen und austauschbaren Fächern in den verschiedensten Varianten kombinierbar. (Photo by Karl Lagerfeld)
TRE PEZZI WOOL: Bei so einem flauschigen und telegenen Vierbeiner fällt einem das Warten auf den Frühling ein bisschen leichter. Das wollig weiche Sitzmöbel von Franco Albini und Franca Helg ist in den Ausführungen Schwarz und Weiß erhältlich. (Photo by Karl Lagerfeld)
TRE PEZZI WOOL: Bei so einem flauschigen und telegenen Vierbeiner fällt einem das Warten auf den Frühling ein bisschen leichter. Das wollig weiche Sitzmöbel von Franco Albini und Franca Helg ist in den Ausführungen Schwarz und Weiß erhältlich. (Photo by Karl Lagerfeld)
ZIG ZAG ist ganz schön auf Zack! Der aus natürlichem Kirschbaum polierte Stuhl von Gerrit T. Rietveld erstrahlt in den Farben Blau, Rot, Gelb, Schwarz und Weiß sowie in Esche Natur oder Esche gebeizt. (Photo by Karl Lagerfeld)
ZIG ZAG ist ganz schön auf Zack! Der aus natürlichem Kirschbaum polierte Stuhl von Gerrit T. Rietveld erstrahlt in den Farben Blau, Rot, Gelb, Schwarz und Weiß sowie in Esche Natur oder Esche gebeizt. (Photo by Karl Lagerfeld)
Referenzen

Lagerfeld fotografiert Cassina

Ikone trifft Ikonen
Um außergewöhnliche Objekte zu fotografieren, braucht es einen außergewöhnlichen Fotografen. Für Cassina wechselte Karl Lagerfeld kurzerhand den Designbereich und stand hinter der Kamera. Die Fotostrecke gibt’s noch bis zum 31. Mai im Mailänder Showroom des Möbelherstellers zu sehen.
KARL LAGERFELD SHOOTING CASSINA

Jeder kennt ihn, aber nicht alle bringen ihn mit Fotografie in Verbindung: Doch Karl Lagerfeld, der weißhaarige Anzugträger und braune Süßgetränke liebende Chef-Designer des Luxus-Labels Chanel, hat ohne Zweifel viele Talente. Und dazu gehört auch das Fotografieren, wie seine Fotostrecke für den Möbelhersteller Cassina beweist. Nicht nur Gianluca Armento, Brand Director des Interior-Unternehmens, ist begeistert: „Karl Lagerfelds Auge für Authentisches unterstreicht die besonderen Eigenschaften der Cassina-Produkte. Jedes Foto betont eine Silhouette, wie zum Beispiel die Eleganz einer besonderen Oberfläche, den Luxus eines Details und die Verführungskunst von Materialien.“ Und was bereits vom 31. Januar bis zum 10. März dieses Jahres im Pariser Showroom ausgestellt wurde, schmückt jetzt den Mailänder Showroom des italienischen Möbelherstellers. Dort werden die sehenswerten Fotografien des Modezaren, die ausgewählte Möbel in ein ganz neues und individuelles Licht tauchen, noch bis zum 31. Mai ausgestellt.

Bitte warten